Mit einem besonders breiten Einsatzspektrum ist der neue Compañero Rambler ein perfekter Begleiter für Motorradfahrer, die sich einen Textilanzug wünschen, der im Alltag ebenso begeistert wie auf langen Reisen.


Mal eben noch zum Bäcker flitzen, sich durch den Stau in die Arbeit schlängeln oder wochenlang die große Freiheit auf dem Motorrad genießen: Mit dem Compañero Rambler hat Touratech einen Textilanzug entwickelt, der unter allen Bedingungen eine gute Figur macht. Brütende Hitze im Großstadtdschungel pariert er mit seiner pfiffigen Ventilation ebenso souverän, wie er bei Dauerregen auf der Autobahn stundenlang dichthält. In Sachen Sicherheit spielen Obermaterial und Protektoren in der höchsten Liga. Doch Stopp, immer schön der Reihe nach!

  1. Compañero Rambler Jacke, Herren
    Compañero Rambler Jacke, Herren
    Ab 999,00 €
  2. Compañero Rambler Hose, Herren
    Compañero Rambler Hose, Herren
    Ab 699,00 €
  3. Compañero Rambler Jacke, Damen
    Compañero Rambler Jacke, Damen
    Ab 949,00 €
  4. Compañero Rambler Hose, Damen
    Compañero Rambler Hose, Damen
    Ab 649,00 €

Robustes Gore Tex Dreilagen-Laminat

Gefertigt sind Jacke und Hose des Compañero Rambler aus Gore-Tex Pro. Bei diesem besonders widerstandsfähigen Dreilagenlaminat ist die Membran auf ein Nylonobermaterial in der robusten Garnstärke 600 Dernier auflaminiert. Eine dritte dünne Lage schützt die Membran auf der Innenseite.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Konstruktionen, bei denen die Membran als lose Schicht (Liner) zwischen Obermaterial und Futter liegt, bietet ein Laminat zahlreiche Vorteile. Zunächst einmal trägt Textilkleidung aus Laminat wesentlich weniger auf und kann angenehm körpernah geschnitten werden. Den größten Vorteil spürt man jedoch, sobald man in einen Regenschauer gerät. Während beim Liner das Obermaterial durchnässt, wodurch Tragekomfort und Innenklima leiden, perlt beim Laminat der Regen außen an der Verbundschicht ab. Damit gehört das Thema »nasser Sack« der Vergangenheit an.
Mit einer Belastungsgrenze von 28.000 Millimetern Wassersäule ist das Gore-Tex Pro Laminat unter allen im Motorradalltag denkbaren Bedingungen 100 Prozent wasserdicht. Die Struktur der mikroporösen Membran erlaubt es jedoch dem Wasserdampf, von innen nach außen zu entweichen, so dass der Nutzer bei körperlicher Anstrengung nicht gleich ins Schwitzen kommt.
Doch natürlich hat auch die Atmungsaktivität der besten Membran ihre Grenzen. Um dies zu verstehen, hilft ein Blick auf die physikalischen Grundlagen. Auch wenn Klimamembrane gemeinhin als atmungsaktiv bezeichnet werden, sind sie selbst absolut passiv. Es handelt sich um eine Schicht aus Kunststoff mit feinsten Poren. Deren Durchmesser ist exakt so bemessen, dass Wasser in flüssiger Form nicht hindurchpasst. Das kleinere Wasserdampfmolekül kann jedoch durch die Poren schlüpfen. Motor des Prozesses ist ein Unterschied in der Dampfsättigung innerhalb und außerhalb der Bekleidung sowie ein entsprechender Temperaturunterschied. Bei kühler, trockener Witterung ist dieser sogenannte Gradient maximal. Je höher die Außentemperatur, desto geringer wird er. In schwül-heißer Tropenluft könnte er sich im Extremfall sogar umkehren.











Ausgeklügelte Belüftung
Für einen Allroundanzug wie den Compañero Rambler, der auch bei hohen Temperaturen funktionieren soll, reicht es also nicht aus, sich auf die Leistungsfähigkeit der Membran allein zu verlassen. Damit der Anzug auch bei Hitze komfortabel zu nutzen ist, haben die Entwickler sich ein ausgeklügeltes Belüftungssystem einfallen lassen.
Den ganz großen Durchzug ermöglicht der doppelte Frontreißverschluss. Wird der wasserdichte Zipper geöffnet, bleibt die Jacke durch einen zweiten, darunterliegenden Reißverschluss weiterhin geschlossen. Allerdings ist nun ein über die gesamte Höhe verlaufender Streifen aus extrem luftdurchlässigem Mesh-/Fleecematerial freigegeben. Dieses erlaubt großflächigen Lufteintritt in die Jacke, hält aber Insekten fern. Zudem bläht sich die Jacke nicht auf, wie es bei klassischen Konstruktionen bei geöffnetem Reißverschluss der Fall ist.
Eine weitere Innovation stellen die großflächig zu öffnenden Belüftungsklappen dar, von denen sich je zwei auf der Brust sowie auf den Oberschenkeln befinden. Wasserdichte Reißverschlüsse erlauben ein weites Aufklappen des Obermaterials, das im geöffneten Zustand mit einem Magnetknopf flatterfrei gesichert wird. Die Lüftungsöffnung ist ebenfalls mit dem dreidimensionalen Netzgewebe hinterlegt, um ein Eindringen von Partikeln zu verhindern. Ein zusätzliches Labyrinthsystem garantiert bei geschlossenem Zipper absolute Wasserdichtigkeit auch bei hohen Geschwindigkeiten.
Zur Ventilation der Arme sind Belüftungsreißverschlüsse auf Höhe des Bizeps vorgesehen. Und damit der Luftfluss so richtig in Gang kommt, befinden sich auf der Rückseite der Jacke Austrittsöffnungen, die ebenfalls mittels wasserdichter Reißverschlüsse reguliert werden können.
Damit ist der Compañero Rambler perfekt für hohe Temperaturen gerüstet. Sollte es hingegen einmal richtig kühl werden, sorgen ein einzippbarer Nierengurt sowie die Innenjacke für wohlige Wärme. Die aus angenehm zu tragendem Wind-breaker-Material gefertigte Jacke lässt sich auch separat wunderbar nutzen, so dass man ein Kleidungsstück im Reisegepäck einsparen kann. Bei richtigem Schmuddelwetter sorgt der abnehmbare Sturmkragen für einen wetterfesten Abschluss zum Helm.


Protektion auf Spitzenniveau
Und auch in Sachen Protektion ist der Compañero Rambler bestens aufgestellt. Das robuste 600er Nylon ist an besonders abriebgefährdeten Stellen mit Armacor verstärkt. Bei diesem Hightech-Gewebe handelt es sich um einen Mix aus Cordura (Nylon) und Aramidfasern (Kevlar), der sich durch enorme Reiß- und Abriebfestigkeit auszeichnet. Für die Schlagdämpfung sind Protektoren der jüngsten Generation zuständig. Zum Einsatz kommen »Seesoft«-Protektoren. Durch ihren Sandwich-Aufbau aus wechselnden Lagen von Nitril-Polymeren und Polynorbene-Kautschuk sorgen sie für eine optimale Schlagdämpfung bei gleichzeitig großflächiger Verteilung der Aufprallenergie. Die serienmäßigen Protektoren an Rücken, Ellbogen, Schulter und Knie weisen die höchste Schutzklasse Level 2 auf, der Hüftprotektor entspricht Level 1. Dieselbe Schutzklasse kann im Brustbereich nachgerüstet werden. Unterstützt wird das Konzept der passiven Sicherheit durch großflächige Aufsätze aus 3M Scotchlite, die durch ihre starke Reflexionswirkung die Sichtbarkeit bei Dunkelheit verbessern. Dieses aufwendige Sicherheitspaket erlaubt eine Zertifizierung des Compañero Rambler als Motorradschutzkleidung der Klasse AA – nur eine Lederkombi wäre noch sicherer.







Fazit
Der Compañero Rambler ist ein Allroundanzug der Premiumklasse, der keine Kompromisse macht. Hochwertige Materialien und ausgeklügelte Detaillösungen garantieren praxistaugliche Funktionalität bei höchstem Komfort unter allen Einsatzbedingungen. Der Compañero Rambler ist in individuellen Schnitten für Damen und Herren jeweils in sieben Größen erhältlich. Die Herrenvariante gibt es in den Farben grau und schwarz, für Damen gibt es den Rambler in Grau.

Touratech Copyright © 2021